Awareness

Wir möchten, dass unsere ThinkPink Party ein Raum ohne Diskriminierungen und sexualisierte Gewalt sind. Wir möchten, dass sich möglichst alle Feiernden bei uns wohlfühlen und stellen dafür ein Awareness-Team (A-Team) bereit.

Bei Awareness geht es darum, dass die persönlichen Grenzen aller Personen geachtet werden, wofür unser Team sorgen möchte. Dabei geht es stehts darum die Person, deren Grenzen missachtet wurden, aus unangenehmen Situationen herauszuhelfen und ihnen einen sicheren Raum zu bieten.

Wir tolerieren auf unserer Party keine sexistisches, rassistisches, homo- trans*- oder queer*feindliches Verhalten, noch Diskriminierungen sonstiger Art! Eine Gruppe im Referat beschäftigt sich fortwährend mit dem Thema Awareness.

 

Was bedeutet das konkret?

Wenn Du Dich auf unserer Party bedrängt, diskriminiert oder unwohl fühlst, kannst Du Dich jederzeit an die Kasse, das A-Team oder die Security wenden. Solltest Du die Situation nicht schildern wollen, frag einfach “ist Luisa da?” und wir begleiten Dich in unseren Awareness-Raum oder bieten anderweitige Hilfe an.

 

Wie kannst Du uns unterstützen?

Um neben den eigentlichen Schichten der PinkParty auch die Awareness-Schichten zu besetzen, brauchen wir Deine Hilfe! Jede*r kann Teil des Awareness-Teams werden und bekommt vor der Schicht auf der Party eine Einführung von uns. Es wird dabei stehts im Team gearbeitet und es sind keinerlei Voraussetzungen nötig. Außerdem erhälst Du für Deine Mitarbeit freien Eintritt, Verpflegung und eine Aufwandsentschädigung von 10€ pro Stunde!

Wenn Du Dir jetzt vorstellen kannst unser A-Team zu unterstützen und auch daran interessiert bist, dass alle Menschen ungestört feiern können, trag Dich in unser doodle für die kommende PinkParty ein! Dort findest Du auch noch weitere Infos.

https://doodle.com/poll/p5k63tt3pbei8wk5